Translate

Samstag, 30. April 2016

Neues Cover zu "Das Bildnis des Grafen"



Es gibt Neues zum Grafen. Das Cover der Printausgabe wurde noch einmal umgestaltet, und ich muss sagen, ich bin mehr als zufrieden damit. Nun zeigt das Taschenbuch den erwachsenen Carrick Escaray, während man auf der Kindleausgabe den jugendlichen sieht. Und alles passt so wunderbar, dass ich ganz aufgeregt bin und es kaum erwarten kann, den Grafen mit dem neuen Cover in den Händen zu halten. Die Moorlandschaft, das diesige Licht, der einsame Mann - all das wirkt rätselhaft und romantisch, und irgendwie möchte man das Buch sofort anfassen, streicheln und beschnüffeln. (O;

Der Inhalt bleibt gleich. Vor längerem schon habe ich aufgrund der Kritik, die Geschichte beinhalte zu viele Fremdwörter bzw. alte Begriffe, das Manuskript überarbeitet, so dass nun auch für recht junge Leser die sprachlichen Unklarheiten weitgehend beseitigt sind, wie ich hoffe. Falls es doch noch den einen oder anderen Begriff gibt, der nicht im alltäglichen Wortschatz verwendet wird, so bitte ich um Nachsicht. Ich liebe Sprache mit all ihren Facetten und Eigenheiten, und zur damaligen Zeit (1917) war sie noch ein wenig anders und vielleicht auch etwas blumiger oder "gestochener" als heute.