Translate

Sonntag, 20. Januar 2013

Schöner fremder Mann

Ich gebe es zu: es gibt Filme, TV-Serien und Schauspieler, bei denen ich wider besseren Wissens und trotz des der Fernschwärmerei entwachsenen Alters zu einem hemmungslosen "Fangirl" werde.

Zuletzt und akut für Benedict Cumberbatch, dem Hauptdarsteller aus der BBC-Serie Sherlock. Das Merkwürdige dabei ist, dass ich ihn zunächst überhaupt nicht attraktiv fand. Eher ein bisschen unheimlich und befremdend mit dem exotisch wirkenden Aussehen.

Inzwischen gefällt er mir nicht nur als wildromantisch schwarzgelockter Sherlock ausnehmend gut, sondern auch in anderen Rollen, in denen er sein Talent und seine Vielseitigkeit beweist.

Außerdem scheint er privat ein echt netter Kerl zu sein. Vielleicht sogar ein bisschen *zu* nett. Ich meine, welcher berühmte Promi macht sich heuer noch die Mühe, seinen Fans, mit denen er sich zuvor bereitwillig fotografieren ließ, Notizen mit Widmung zu schreiben? Oder einem an Mukoviszidose erkrankten Mädchen den Wunsch nach einem gemeinsamen Nachmittag inklusive Zoobesuch zu erfüllen, die feststellt, dass er unwiderstehlich nach Zimt und Muskat duftet und nach ATTIMO? Ach ja. *Seufzi*

Jedenfalls finde ich ihn wahnsinnig sexy, ob blond, rot oder schwarz, kurzgeschnitten oder gelockt. Und gnadenlos sympathisch. Darum habe ich ihm einen Artikel auf Pagewizz gewidmet.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen